Suche

Terminhinweis

11. Oktober 2017
17 Uhr
Vorstandssitzung
Ort: Ernst Reuter-Haus,
Bürgelstraße 1,
39104 Magdeburg

Aktuelles

Veröffentlicht: 21.08.2015 unter AG Selbst Aktiv Sachsen-Anhalt

Einladung zur Veranstaltung Persönliches Budget

Seit 2008 haben Menschen mit Behinderung einen Rechtsanspruch auf das Persönliche Budget(§ 17 SGB IX).

Wer sich für das Persönliche Budget entscheidet,kann das Geld für so unterschiedliche Dinge wie Hilfen im Haushalt, Behördengänge, Arztbesuche, Assistenz bei Schule, Ausbildung, Fahrdienste oder Kino- und Theaterbesuche einsetzen.

Es bringt Vorteile: Mehr Selbstbestimmung, mehr Selbständigkeit, mehr Selbstbewusstsein!

Niemand wird wegen Art und Schwere seiner Behinderung oder wegen desUmfangs der von ihm benötigten Leistungen ausgegrenzt.

Menschen die in eine WfbM leben und arbeiten und das Persönliche Budgets für sich als Alternative für ein höheres Maß an Selbstbestimmung für Bildung in Betracht ziehen erfahren häufig Ablehnungen mit dem Hinweis, die sich auf Leistungen in Form von Bildungsangeboten in den Werkstätten beziehen.

Aber auch der Werkstattbeschäftigte hat außerhalb der Werkstatt einen selbstimmten Anspruch auf Bildung. In den meisten Fällen begründet der Sozialträger, dass das Bildungsangebot innerhalb einer Werkstätten ausreichend sei.

Diese Aussagen widersprechen dem AGG, dem GG und der UN- BRK, wonach Alle einer Gleichbehandlung unterliegen sollen.

Einladung zur

Veranstaltung der

Arbeitsgemeinschaft Selbst – Aktiv

&

Arbeitsgemeinschaft für Bildung

Thema

„ Persönliches Budget “

Am 2. September 2015

Beginn: 17 Uhr

Ort: Inter City Hotel Magdeburg

Das Persönliche Budget will das Ausführen von Leistungen außerhalb von Einrichtungen als eigene Form der Leistungserbringung, um den Menschen mit Behinderungen aus eigener Verantwortung ein möglichst selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen.

Viele Schülerinnen und Schüler mit Behinderung und sonderpadagogischen Förderbedarf ermöglicht das Persönliche Budget eine inklusive Beschulung im gemeinsamen Unterricht und somit eine gleichberechtigte Bildungsteilhabe im Sinne der Umsetzung des Artikels 24 der UN- Behindertenrechtskonvention.

Anlass genug für die Arbeitsgemeinschaft Selbst Aktiv, Menschen mit Behinderungen in der SPD und der AfB,der Arbeitsgemeinschaft für Bildung in der SPD ,

eine auf den Fokus der gleichberechtigte Teilhabe und Selbstbestimmung für Menschen mit Behinderungen im Bereich der Bildung, Arbeit gezielten Veranstaltung durchzuführen .

Im Mittelpunkt soll das Persönliche Budget stehen, welches wir mit, Fachreferenten, Vertretern aus der Politik und Betroffenen erläuern und diskutieren möchten.

Dabei wollen wir folgenden Fragen näher auf den Grund gehen:

Wie kann ich mittels des Persönlichen Budget´s , Bildung im Gemeinsamen Unterricht , auf dem 1. Arbeitsmarkt und in der WfbM erhalten…….?

. Welche Erfahrungen gibt es bereits in der Praxis?

  • Welche Form von Finanzierungen für Bildungszwecke gibt es außerdem ?
  • Welche Rechte stehen einer Ablehnug des Persönlichen Budgets zur Verfügung ?

Dazu laden wir alle im Themenkomplex Interessierten zu unserer Veranstaltung

am 02.09.2015 im InterCityHotel Magdeburg

um 17:00 Uhr bis 20:30 Uhr recht herzlich ein.

Lassen Sie uns gemeinsam eine Bestandsaufnahme zu den vorhandenen Möglichkeiten des Persönliche Budgets für Bildungsteilhabe und im Arbeitsleben machen und Voraussetzungen für inklusive Bldung und einen inklusiven Arbeitsmarkt in Sachsen-Anhalt aufzeigen.

 

 

 

 

Kommentar schreiben: